Startseite
  Archiv
  E.G.O.
  Audiobiografie
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Junge Helden
   Lolle
   Clari Kunst
   Beachie
   Nummer 9

http://myblog.de/indijenna

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Nephew *Milk & wine*

Viel passiert in den letzten Tagen, irgendwie halt.
Die Ereignisse überschlagen sich.

Berlin: am Donnerstag musste eine junge Frau sage und schreibe eine Stunde lang vorm Café Weltgeist warten… Was war passiert? Kristin war irgendwie so verplant, dass sie mir gesagt hat, wir treffen uns am Weltgeist und der Anne hat sie aber gesagt, wir treffen uns an der Warschauer… Die beiden waren dann an der Warschauer und ich saß da… Na ja, dann nach zehn Minuten kam der Anruf, wir sind gleich da… gleich war dann locker lässig eine Stunde. Und da ich um 17:40 Uhr schon wieder am Zoo sein sollte, wurde auf die Schnelle ein Tee geschlürft und weiter gings. Am Bahnhof dann die Verabschiedung von Kristin, die ja bis Mai nach Israel oder Jerusalem geht… (ich habe es schon wieder vergessen).
17:40 Uhr dann treffen am Bahnhof Zoo mit der lieben Anna und auf nach Potsdam zum DS Stück der 13er. Gespielt wurden „Die neuen Leiden des jungen W.“ von Plenzdorf. An und für sich ein super Stück, ich habe es damals verdammt gerne gespielt, ich will fast behaupten, dass die Rolle des Herrn Wibeau die beste meines Lebens war… auf alle fälle ist es ja eher ein gesellschaftskritisches Stück, durch die kleinen charmanten Patzer, ist es aber eher zu einer Komödie geworden, was ja im Grunde nicht schlimm ist… schön war es. Und weil man ja nicht so ist, bzw. weil ich ja nicht so bin, werde ich mir Morgen auch noch die Interpretation der Anderen anschauen.

Freitag hat Reini dann mein Internet komplett fit und vor allem sicher gemacht! Einfach spitze!
Danach ging es fix auf nach Potsdam, zu einem kleinen Umtrunk mit Phine… und Dönersession bzw. türkische Pizza Session. „Knoblauch?“ „Nein, danke!“ „Und bei dir? Knoblauch!“ „Ne! „Wieso, willst du deine Freundin nachher noch küssen.“ „Mal sehen!“ Er guckte dann etwas entsetzt, aber auch angetörnt und ließ uns dann ziehen! In der Kälte des Abends haben wir dann lecker gefuttert, bis wir unser Hände und andere Extremitäten nicht mehr spürten…

Dann war der Tag gekommen, auf den ich schon seit einem dreiviertel Jahr wartete… der Tag der offenen Tür in der Schule. Hach, war das schön, es ereigneten sich Film reife Szenen. Ich stehe auf dem Flur, einige Meter weiter geht eine Tür auf, Frau M. kommt aus dieser, wir gucken uns an, ich so: „Frau M.!“ Sie: „Jana!“ Das war so schön und dann musste ich sie auch ganz herzlich drücken… das war sehr nett, dann sind wir noch in den neuen Fachraum für Politische Bildung gegangen… ja, ja, alles neu! Dort stand dann Herr K., der sagte: „Jana, bei so einem guten Abitur freut man sich ja, dich zu sehen!“ (oder so ähnlich, das ging auf alle Fälle runter wie Öl). Dann habe ich mich noch mit Frau M. einen Moment unterhalten und dann ging es mit Phine auch schon weiter, schließlich wollten ja auch noch andere Lehrer besucht werden! Zwischendurch wurden viele Hände geschüttelt und viele Leute umarmt, die man so noch aus seiner Schulzeit kennt… (als ob das so lange her wäre, he, he). Eine längere Plauderrunde gab es dann auch noch bei Frau K. und bei Frau N., letztere war einfach nur super niedlich, fast schon ein bisschen verplant, aber es war super nett. Zumal es mir auch gestern mal so vorkam, als ob das Interesse der Leute, für das Leben ernst gemeint war und nicht nur aus einem reinen Pflichtgefühl heraus gefragt wurde, was man so macht. Danach fand man sich bei Kaffee und Kuchen, eigentlich mehr bei Kaffee, bei Frau L. ein… die ja am Tag zuvor noch Hilfe brauchte, um sich an mich zu erinner… *schluchz* „Häh, Jana, wer ist denn das?“ „Na, Jana, aus dem Deutschleistungskurs vom letzten Jahr, die mit der Blume!“ ratter, ratter… „Ach Janchen!“ So wurde es mir berichtet… Na ja, typisch Frau L., aber als ich dann am Samstag vor ihr stand, wusste sie ganz genau wer ich bin. Pedro stieß dann auch noch dazu und erzählte und erzählte. Dann kam auch schon der witzigste Teil des ganzen Tages, der auch so schnell nicht zu toppen sein wird… Eine Mama kam mit ihrem etwa zweijährigen Kind zu Frau L. und meinte: „Ah, die Kleine weint, Frau L. können sie kurz auf sie aufpassen, wir sind da grad in einer Besprechung!“ (!!!) Die Mama stellt die Kleine auf die Erde und geht, Frau L. steht da die Kleine vor ihr, die anfängt zu schreien und zu weinen… so richtig wusste sie nicht, was sie mit der Kleinen machen sollte, aber da kam auch schon Frau K., die ja noch Muttergene in sich hat und die Kleine war sofort ruhig. Ich freue mich schon auf die Fotos die Pedro gemacht hat… Ein Bild für die Götter. So verging dann die Zeit und ruckizucki, waren die vier Stunden auch schon fast rum…
Ist schon komisch, wie sich alles so verändert hat…, da blutet einem auch ein wenig das Herz. Also ganz manchmal, da möchte ich schon wieder zurück ins Goldfischglas ;-).

Aber nun nicht sentimental werden. Am Samstagnachmittag war ja noch hoher Besuch hier zu Hause angekündigt, die Exfreundin von meinem Bruder, die ich schon zwei Jahre nicht mehr gesehen habe… unwahrscheinlich schön war das, wir saßen alle ewig in der Küche und haben gequatscht und alles, total komisch eigentlich, aber man hatte sich immer noch viel zu erzählen und zu berichten, wie es uns allen so ergangen ist, in den letzten zwei Jahren.

Danach schnelles leckeres Essen und dann Wein trinken und Bräuteschule DVD gucken.

Anschließend wurde eine Stunde mit ICQ gekämpft um mal eine Videokonferenz auf die Reihe zu bekommen, aber es hat geklappt und es wurde sehr, sehr nett!

Das soll es soweit von mir gewesen sein. Dänischergebnisse gibt es noch nicht, also weiter warten und hoffen und Thees hören.

EDIT: Außerdem will ich Katzenmutti werden! Aber nur für die Schnucki-Katze! Der Asylantrag ist also genehmigt!
25.2.07 17:13
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


me / Website (26.2.07 23:01)
spinnt myblog oder warum ist dein eintrag vom 28.02.2005 ??

hey, wie ist dir? und was macht dein dsl anschluss? schon mal geschaut, also fratellis??? very very good, immer noch!



hier ist der beweis!

viele grüße from lübeck!
jörnemann

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung